Elektrische Variablenübertragung

Projektanforderungen

Die Elektrische Variablenübertragung (EVT) ist ein innovatives Übertragungskonzept, das aus zwei konzentrischen elektrischen Maschinen besteht, das heißt, aus nur zwei beweglichen Teilen. Es hat zwei mechanische Ports und einen elektrischen Port. Es kann als vollständig variable Übertragung mit der Möglichkeit funktionieren, bei Nutzung des elektrischen Ports hybridisiert zu werden. Es ist ein vollständig skalierbares System mit einer Vielzahl an leichten bis schweren Anwendungsmöglichkeiten.

Diese elektrische Variablenübertragung ist ein Produkt von Electric Variable Transmission BV. Dies ist ein Joint Venture zwischen der Hightech-Unternehmen Altramotive, EMechForce und Magnetic Innovations. Eine enge Zusammenarbeit mit der Marktforschungsorganisation TNO wurde entwickelt, siehe www.electricvariabletransmission.com für weitere Informationen.

Höhepunkte

Die Vorteile des Systems für Kunden sind:

•    Geringerer Kraftstoffverbrauch durch Motorbetrieb mit optimaler Effizienz, Motor-Ruhezustand, Motor-Verkleinerung, Nutzbremsung und höhere Lichtmaschineneffizienz.
•    Emissionsreduktion durch Start-Stopp-Funktion, Vermeidung starker Motor-Transienten, elektrisch nach Behandlung, reiner Elektromodus.
•    Verbessertes Laufverhalten und besserer Komfort durch dauerhaft variable Übertragungs- und Transientenverstärkung.
•    Hohe Leistung durch elektrische Verstärkung und optimale Kraftnutzung des Motors.
•    Individualität durch einmalige patentierte Technologie. Das heißt, dass Getriebelieferanten und OEM einen Mehrwert für den Endbenutzer darstellen.

Datenblatt

      EVT Datenblatt

Voriger
Nächster
Share on facebook
Share on google
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email